Klassenzimmerstücke

Am Samstag, 7.10.2017, gibt es die einmalige Gelegenheit abseits der geschlossenen Schulvorstellung unsere beiden Klassenzimmerstücke zu sehen! Um 16 Uhr zeigen wir “Der Junge mit dem längsten Schatten” (ab 10 Jahren) und um 18 Uhr “Meine Schwester An(n)a” (ab 13 Jahren).

“Elf- und Zwölfjährige jubeln den beiden Akteuren zu, Standing Ovationen im Klassenzimmer.”, schrieb die Passauer Neue Presse über “Der Junge mit dem längsten Schatten” und dazu noch: “65 Minuten, an deren Ende viel Stoff zum Nachdenken bleibt.” Das Stück erzählt über zwei ungleiche Brüder, von Mobbing und dass man sich selbst lieben muss, bevor die Umgebung einen respektieren kann. Es spielen Max Gnant und der neu ins Ensemble der Jungen Hunde gekommene Martin Puhl.

“Meine Schwester An(n)a” erzählt die Geschichte von Karin und ihrer Schwester Anna, die beide von einer Essstörung betroffen sind und diese unterschiedlich durchleben. Eine Geschichte, die zeigt, wie eine Essstörung das Leben der Betroffenen ohne Rücksicht beeinflussen und letztlich zerstören kann. “Der österreichische Autor Mathias Schuh, der hier selbst Regie führte, verleiht harten Statistiken ein menschliches Gesicht”, schrieb die Passauer Neue Presse über die Premiere und “zeigt, dass eine psychische Krankheit mit dem Satz „Iss doch mal was, Mädchen!“ nicht verschwindet „Meine Schwester An(n)a“ lässt die Schüler mitfühlen.”

Karten für die beiden Vorstellungen gibt es online, an unserer Theaterkasse zu den Vorverkaufszeiten und ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Tageskasse. Treffpunkt für die Vorstellungen ist im Theater an der Rott, Spielort ist dann die direkt benachbarte