Vorpremiere zum Welttheatertag: “All das Schöne”

Zum Welttheatertag am 27. März 2019 präsentiert das Theater an der Rott im Theatercafé eine Vorpremiere: “All das Schöne”, der berührende Monolog des britischen Erfolgsautors und Regisseurs Duncan Macmillan wird ab November 2019 regulär im Studio zu sehen und in der gesamten Spielzeit 2019/2020 im Repertoire zu finden sein.

Wie reagiert man als Kind auf den Selbstmordversuch seiner Mutter? Man schreibt ihr eine Liste mit alldem, was an der Welt schön ist, hofft, dass die Mutter diese Liste wirklich liest, dass ihre Depression aufhört und das Leben weitergeht. Duncan Macmillan hat “einen lebensbejahenden Monolog über ein todernstes Thema geschrieben, hinreißend, herzergreifend.” Ein Stück über das “perfekte Gleichgewicht zwischen dem, was einen am Leben verzweifeln lässt, und dem, was es so wunderbar macht.”

Uwe Lohr führt Regie, Elisabeth Nelhiebel führt den Monolog. Das Stück ist für alle ab 14 Jahren und wird in Kooperation mit dem Bündnis gegen Depression Rottal-Inn e.V. auf die Bühne gebracht. Mehr Infos und Karten für den 27. und 28. März 2019 gibt’s hier.