Junge Hunde

Heute 20.3.2019

Wer nicht träumt, ist selbst ein Traum
Studio10.00
Regie: Markus Steinwender„(..) ein herausragendes Theaterstück von Jens Raschke (..) Aufsehen erregenden Bühnenbild (..) Spüren dürfen die Zuschauer die Träume und Wünsche der Menschen, jeder auf der Flucht vor etwas. Und sie nehmen die kindlichen Fantasien wahr, die in Bilder gefasste Ängste. Ein aufregendes, ein poetisches Stück ist dies, genau richtig für die Generation Handy.“
Passauer Neue Presse, 16.3.2019

Finn ist acht, Ahlam ist zwölf. Finns Schwester Lucy ist vor einem Jahr gestorben. Ahlam ist eine „Flüchtlingin“, wie sie selber sagt. Und dann zieht sie bei Finns Familie ein, ausgerechnet in Lucys Zimmer... Autor Jens Raschke schrieb diese Uraufführung unterstützt durch «Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater», einem Kooperationsprojekt des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland und des...
Weiterlesen

Newsletter Junge Hunde