Stückdetails

Der Junge mit dem längsten Schatten

Regie: Moritz Katzmair
Ausstattung: Leonie Reese
Mit: Max Gnant, Martin Puhl
Ab: 10 Jahren
Spieldauer: ca. 65 min
Pause: keine

Wir danken:
Verein der Freunde des Theater an der Rott

DatumBeginnSpielortAboKarten
Wieder­aufnahme:
Sa, 7.10.1716 UhrKlassenzimmer Berufsschule Eggenfelden

"Der Junge mit dem längsten Schatten"  des preisgekrönten australischen Autors Finegan Kruckemeyer ist eine großartige Spielvorlage für zwei Schauspieler und erzählt von einem ungleichen Brüderpaar, von Mobbing und dass man sich selbst lieben muss, bevor die Umgebung einen respektieren kann.

Atticus wird gemobbt. Und das, obwohl sein Bruder einer der coolsten Jungs der ganzen Schule ist. Adam ist zwar nur zwei Minuten älter, aber die Zwillinge könnten unterschiedlicher kaum sein. Adam, eine Minute vor der Jahrtausendwende geboren, fährt BMX-Rad, spielt Gitarre und ist beliebt. Atticus, eine Minute nach der Jahrtausendwende geboren, hat eine Vorliebe für historische Mauern und ist nur den bei den Lehrern beliebt. An seinem 12. Geburtstag beschließt Atticus, dass Schluss sein muss mit den Schikanen und dass er genauso cool wird wie sein großer Bruder. Dafür entwickelt Atticus einen ausgefuchsten Plan und versucht eine Woche lang, sich selbst neu zu erfinden…

"(..) Elf- und Zwölfjährige jubeln den beiden Akteuren zu, Standing Ovationen im Klassenzimmer. (..) 65 Minuten, an deren Ende viel Stoff zum Nachdenken bleibt."
PASSAUER NEUE PRESSE, 11.02.2017

KLASSENZIMMERSTÜCK? WAS IST DAS?
Ein Klassenzimmerstück macht das Klassenzimmer zur Bühne. Ohne technischen Aufwand wird der Raum und die besondere Situation des Klassenzimmers benutzt, um ein Theaterstück zu spielen und so eine Geschichte zu erzählen. Meist interaktiv angelegt, ist es ein sehr aktueller und spannender Ansatz, Inhalte und Themen direkt an dem Ort auf theatrale Weise zu verhandeln, an dem die SchülerInnen viel Zeit ihres Lebens verbringen.

Das Stück ist mobil und kommt zum Wunschtermin direkt ins Klassenzimmer!