Stückdetails

All you can eat - Platon für Feinschmecker / #PerfektUnperfekt

Regie: Gabriela Anna Schmid / Christine Hötschl
Mit: Generationenclub und Jugendclub
Spieldauer: ca. 120 min plus Pause
Pause: nach ca. 60 min
DatumBeginnSpielortAboKarten
Vorpremi­ere:
So, 29.4.1818.30 UhrStudio
 
Junge Hunde

All you can eat - Platon für Feinschmecker

Text: Der Generationenclub der Spielzeit 2017/2018 am Theater an der Rott
Regie: Gabriela Anna Schmid
Choreographie: Blanka Dömötör
Bühnengestaltung: Alexander Schmid

Mit: Rolande Wiesse, Robert Reim, Rebekka Reiss, Rita Gruber-Scheck, Samuel Huber, Lea Pilot, Marlon Attenberger, Maria Gorgos, Katharina Panzer, Rrezartha Demhasaj, Adelheid Huber, Michael Wimberger,  Lena Steckermeier, Christine Haas, Noemie Ertl, Blanka Dömötör, Simon Walchshäusl, Lilly-Mae Green, Dimitra Ochsenbauer, Benedikt Bocksberger, Sabine Green, Alexander Schmid;

23 Menschen im Alter von sechs bis 66 Jahren, finden sich zusammen in einem Generationenclub um gemeinsam Theater zu machen. Sich gemeinsam mit der zu Grunde liegenden Geschichte von Atlantis, Platons Insel der Träume auseinander zu setzten und vertraut zu machen. In vielen Stunden des reden, denken, lesen, improvisieren und entwickeln entsteht eine Zeitreise durch das Alte China im Jahre 2011, das Eggenfelden 2021 und die Eine Welt 3031. Eines verbindet die Figuren in den Welten: die Suche nach dem Ort, wo alles besser ist - Atlantis, die Insel der Träume. Und plötzlich ist er da, der Weg nach Atlantis: 11 Tage Leben im Traum und dann der Tod, so der Deal. Doch das Leben im Traum ist nicht Atlantis und nicht die Insel der Träume.
Und so bleibt die Frage bis zu letzt: Wo ist Atlantis?

#PerfektUnperfekt

Ich bin wie ich bin

Was ist perfekt? Streben wir nicht alle immer danach besser, „perfekter“ zu werden? Oder ist der Drang nach Perfektion das Ende von Freiheit und Lebenslust? 
Ein inszeniertes Casting für eine Tanzshow bringt die Emotionen zum überlaufen. 16 Jugendliche versuchen mit Tanz, Gesang und Spiel den Fragen auf den Grund zu gehen und landen schließlich bei sich selbst.
Bist du perfekt? Oder schon menschlich.

Text: Spielkraft und Christine Hötschl
Regie: Christine Hötschl
Regieassistenz: Vicki Seydel
Musik: Noemie Ertl, Barbara Roscher, Anja Fenk, Blanka Dömötör
Choreografie: Anja Fenk, Blanka Dömötör
Mit: Panzer Katharina, Raab Alejandra, Leitl Laura, Reiser Judith, Otter Jessica, Terentjew Lisa, Dömötör Blanka, Fenk Anja, Ertl Noemie, Dietmannsberger Franziska, Demhasaj Rre, Roscher Barbara, Gorgos Maria, Steckermeier Lena, Otter Joy, Schwab Leon.