Stückdetails

Play Hard Work

Regie: Pandora Pop
Ab: 11 Jahren

Konzept und Regie:
Pandora Pop (Thorsten Bihegue, Norman Grotegut, Gunnar Seidel, Carolin Schmidt, Georg Werner, Anna Winde-Hertling)

Mit: 
Tristan Fabian, Sunna Hettinger, Boris Keil, N.N., den Spielclubs des Stadttheater Fürth und Pandora Pop

Produktion:
Julia Opitz

Eine Kooperation zwischen Pandora Pop, dem Theater an der Rott und dem Stadttheater Fürth. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes. 

KULTURSTIFTUNG DES BUNDES

DatumBeginnSpielortAboKarten
Premi­ere:
Fr, 8.5.2019 Uhrextern
 
Wei­te­re Ter­mi­ne:
Sa, 9.5.2016 Uhrextern
So, 10.5.2016 Uhrextern
19 Uhrextern
Do, 14.5.2010 Uhrextern
19 Uhrextern
Fr, 15.5.2010 Uhrextern
19 Uhrextern
Sa, 16.5.2016 Uhrextern
19 Uhrextern
So, 17.5.2016 Uhrextern
Zum letzten Mal
19 Uhrextern
Junge HundePerformance

Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit brechen ein: Joggen, schwimmen und Spazierengehen im Wald werden nach Aspekten der Leistungssteigerung gewählt. Im "Coworking-Space" endet die Teambuilding-Maßnahme mit lautem Jubel und Fangspiel. Am Tischkicker wird mit dem Vorstand der Partnerfirma genetzwerkt. Wer die Arbeit als Spiel erlebt, kommt gern und leistet mehr. Während Kinder spielend ihre Umwelt kennenlernen und soziales Verhalten proben, während sie also "Spielen" arbeiten, suchen die Erwachsenen nach Erfüllung und Identifikation durch ihren Beruf. Ein guter Job füllt aus, definiert den Alltag und stiftet Sinn. Das 21. Jahrhundert ist das Zeitalter des Spiels!

"Play Hard Work" ist ein theatrales Spiel-Labor für Menschen von 11 bis 111 Jahren. Hier werden die Grenzen von Arbeit und Spiel ausgelotet und verschoben. Fragen tauchen auf und warten auf Ihre Antwort: Wie kann die Zukunft der Arbeit aussehen? Wie sähe Arbeit aus, wenn wir uns nicht mehr zwischen Familie und Beruf entscheiden müssten? Wie können wir gemeinsam soziale Arbeitsmodelle erfinden und das Verhältnis von Work-Life maßgeblich mitgestalten? Pandora Pop lädt ein zu einer interaktiven Spielwiese für Schauspieler und Zuschauer, für Müßiggänger und Strebsame, für Karrieristen und Idealisten, für alte und junge Menschen, die gemeinsam um eine Zukunft spielen, in der Spiel und Arbeit im Einklang stehen.

Teil eines Doppelpass Projekts von:
Stadttheater Fürth – Theater an der Rott – Pandora Pop

STADT - LAND - FLUCHT

Visionen des Zusammenlebens

Wie wollen wir in Zukunft zusammen leben? Welche Werte sind uns wichtig? Welche Bedürfnisse gehören befriedigt, welche können weg? Diese Fragen stehen im Zentrum der Kooperation des Stadttheater Fürth mit dem Theater an der Rott in Eggenfelden und der freien Theatergruppe Pandora Pop.

In Gesprächen, Interviews und Workshops erforschen die Partner das Zusammenleben in der Stadt und auf dem Land: Sind die Lebensumstände mit den individuellen Lebensentwürfen vereinbar? Wo ist Umdenken möglich und wo ist Anders-Denken nötig? Welche Herausforderungen entstehen konkret und vor Ort durch Globalisierung, Migration und wirtschaftliche Entwicklungen? Und wie sind diese zu meistern?

Zusammen mit den Ensembles Junge Hunde (Eggenfelden) und dem Theater für ein junges Publikum (Fürth) begibt sich Pandora Pop an die Grenze des Zwischenmenschlichen. Performative Darstellungspraxis trifft auf Pop und theoretisch-wissenschaftliches Recherchematerial. Mit „Play Hard Work“ und „High Noon“ entstehen in der Spielzeit 2019/2020 zwei Produktionen an der Schnittstelle von Doku, Fiction und Trash.

Pandora Pop wurde 2004 am Dartington College of Arts, UK, von Absolventen des Fachbereichs ‚Theater’, sowie Studenten der Universität Hildesheim gegründet. Seit 2015 agiert das Theaterkollektiv in neuer Besetzung voranging im deutschsprachigen Raum. Arbeitsmittelpunkt ist München.

Pandora Pop sind Thorsten Bihegue, Norman Grotegut, Gunnar Seidel, Carolin Schmidt, Georg Werner, Anna Winde-Hertling. 
Die Produktionsleitung hat Julia Opitz inne.

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

Aktuelles zum Stück


Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

2 Wochen her

Junge Hunde
Video image

#highnoon in Eggenfelden! ... MehrWeniger

3 Wochen her

Theater an der Rott
Noch brennt die Sonne vom Himmel und der Sommer scheint nicht enden zu wollen, doch da scheint etwas Großes auf Eggenfelden zuzukommen. 
HIGH NOON, die Produktion des Doppelpass-Projekts von und mit Pandora Pop, Vanessa Boritzka, Stefanie Darnesa, Henriette Heine und Elisabeth Nelhiebel. Die Proben laufen schon wieder. Premiere am 21. September. 
Ab Mo, 9.9. ist unsere Kasse wieder geöffnet! #highnoonImage attachment

Noch brennt die Sonne vom Himmel und der Sommer scheint nicht enden zu wollen, doch da scheint etwas Großes auf Eggenfelden zuzukommen.
HIGH NOON, die Produktion des Doppelpass-Projekts von und mit Pandora Pop, Vanessa Boritzka, Stefanie Darnesa, Henriette Heine und Elisabeth Nelhiebel. Die Proben laufen schon wieder. Premiere am 21. September.
Ab Mo, 9.9. ist unsere Kasse wieder geöffnet! #highnoon
... MehrWeniger

2 Monate her

Junge Hunde

Pandora Pop ist in Eggenfelden angekommen - die High Noon Proben am Theater an der Rott haben begonnen.
Hier ist was im Gange, können wir euch sagen. Hier braut sich was zusammen.
#highnoon #theateranderrott #jungehunde #pandorapop #doppelpass #sz1920
... MehrWeniger

Auf Facebook kommentieren

3 Monate her

Junge Hunde

#highnoon #theateranderrott #jungehunde #pandorapop #doppelpass #sz1920 ... MehrWeniger

Auf Facebook kommentieren

Mehr zeigen