Stückdetails

Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete

Regie: Markus Steinwender
Ausstattung: Leo Vukelić
Musik: Dean Wilmington
Mit: Vanessa Boritzka, Stefanie Darnesa, Markus Krenek, Elisabeth Nelhiebel, Martin Puhl
Aufführungsrechte: Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH, Hamburg
Ab: 6 Jahren
Spieldauer: ca. 70 min
Pause: keine

Fassung und Rahmenhandlung für das Theater an der Rott: Markus Steinwender

DatumBeginnSpielortAboKarten
Ter­mine:
Do, 28.11.19
Preview
10 UhrGroßes Haus
Fr, 29.11.19
Preview
10 UhrGroßes Haus
Premi­ere:
19 UhrGroßes Haus
 
So, 1.12.1916 UhrGroßes Haus
Di, 3.12.1910 UhrGroßes Haus
Mi, 4.12.1910 UhrGroßes Haus
Do, 5.12.1910 UhrGroßes Haus
Fr, 6.12.1910 UhrGroßes Haus
Sa, 7.12.1916 UhrGroßes Haus
DatumBeginnSpielortAboKarten
So, 8.12.1915 UhrGroßes Haus
Di, 10.12.1910 UhrGroßes Haus
Aus­ver­kauft
Mi, 11.12.1910 UhrGroßes Haus
Aus­ver­kauft
Do, 12.12.1910 UhrGroßes Haus
Aus­ver­kauft
Fr, 13.12.1910 UhrGroßes Haus
Schul­re­ser­vie­rung
Nur mehr 1 Plätze
Sa, 14.12.1919 UhrGroßes Haus
So, 15.12.1916 UhrGroßes Haus
Mo, 16.12.1910 UhrGroßes Haus
Schul­re­ser­vie­rung
Nur mehr 11 Plätze
Di, 17.12.1910 UhrGroßes Haus
Aus­ver­kauft
Mi, 18.12.1910 UhrGroßes Haus
Aus­ver­kauft
Do, 19.12.1910 UhrGroßes Haus
Aus­ver­kauft
Fr, 20.12.19
Zum letzten Mal
10 UhrGroßes Haus
Aus­ver­kauft
Junge HundeSchauspiel

Wachtmeister Dimpflmoser ist außer sich. Der Räuber Hotzenplotz ist schon wieder aus dem Spritzenhaus entkommen - obwohl er ihn höchstpersönlich eingesperrt hatte. Kasperl bietet natürlich sogleich seine Hilfe an, schließlich haben Seppel und er den Räuber schon einmal trefflich hereingelegt. Doch Seppel ruht sich gerade so schön aus und könnte den lästigen Räuber am liebsten auf den Mond schießen. Eine glänzende Idee, findet Kasperl! Schnell basteln die beiden Buben eine Mondrakete und "streiten" lauthals darum, wer von ihnen damit auf den Mond fliegen darf, der ja, wie jeder weiß, aus purem Silber besteht. Der Räuber Hotzenplotz, der längst auf der Lauer liegt - Räuber sein ist auch nur ein Beruf und ein anstrengender noch dazu - kann sein Glück nicht fassen! Diese Rakete macht ihn endlich zum reichsten Räuber der Welt! Wird er wirklich zum Mond fliegen? Das Abenteuer beginnt...

Vor 50 Jahren hat Otfried Preußler noch eine vierte Geschichte über seinen Räuber Hotzenplotz geschrieben, die erst im Vorjahr erschien. Die ursprüngliche kurze Theaterszene wurde von John von Düffel, der auch "Die kleine Hexe" höchst erfolgreich dramatisierte, um eine turbulente Mondlandung erweitert, bei der unsere kindlichen Helden alle Mühe haben, den gefährlichen Räuber Hotzenplotz bei Laune zu halten.

"Geistreich und doppelbödig: "Hotzenplotz" in Eggenfelden (..) Die an sich schlichte Räuber-Erzählung wird in der Inszenierung von Markus Steinwender zur mindestens doppelbödigen Komödie, bei der das Faszinosum des Theater-Spiels ausgesprochen originell und lustvoll zu erleben ist. Angereichert mit inbrünstig vorgetragenen Gesangseinlagen und gespickt mit Zitaten und Querverweisen begeistert der Ausflug des Räubers auf den Mond als ebenso buntes wie geistreiches Theaterspektakel."
Passauer Neue Presse