Stückdetails

Traudl & Sophie

Regie: Petra Schönwald
Ausstattung: N.N.
Mit: Vanessa Boritzka, Stefanie Darnesa
Ab: 14 Jahren
DatumBeginnSpielortAboKarten
Ter­mine:
Di, 4.2.20
Urauf­führung
19 UhrKlassenzimmer Berufsschule Eggenfelden
Do, 6.2.20Klassenzimmer
Fr, 7.2.20Klassenzimmer
Mo, 10.2.20Klassenzimmer
Di, 11.2.20Klassenzimmer
Do, 13.2.20Klassenzimmer
Di, 18.2.20Klassenzimmer
Do, 20.2.20Klassenzimmer
Mi, 4.3.20Klassenzimmer
Di, 24.3.20Klassenzimmer
Mi, 25.3.20Klassenzimmer
Do, 26.3.20Klassenzimmer
Fr, 27.3.20Klassenzimmer
Junge HundeJugendtheater

Zwei junge Leben. Zwei konträre Entscheidungen. Nur ein Jahr ist Traudl Junge älter als Sophie Scholl. Die eine träumt davon Tänzerin zu werden, die andere ist ein begeistertes Mitglied im Bund deutscher Mädchen. Die eine muss ihren Traum aufgeben und sich auf der Handelsschule zur Sekretärin ausbilden lassen, die andere schließt sich während ihres Studiums der studentischen Widerstandsgruppe "Weiße Rose" an. Sie könnten sich in München kennenlernen, 1942, bevor sich die eine entscheidet, nach Berlin zu gehen, und dort die Privatsekretärin Adolf Hitlers wird, und die andere in München mit Ihren Flugblättern Geschichte schreibt.

Es ist ein fiktives Zusammentreffen, das der Ausgangspunkt für das Stück von Markus Steinwender ist. Welche Entscheidungen treffen wir im Leben? Wie viel von dem, was um uns passiert, nehmen wir wahr? Sind unsere Entscheidungen frei? Und: Welche Konsequenzen haben unsere Entscheidungen? Exemplarisch und doch ganz persönlich zeigt sich anhand von zwei Biografien im Nationalsozialismus die Bandbreite der Möglichkeiten, wie wir unser Leben gestalten können.