am Theater an der Rott

Clara Novakova
Clara Novakova ist Gastsolistin beim Symphonische Konzert 2019

Clara Novakova wurde in Brno, Tschechische Republik, als zweite Tochter des Komponisten Jan Novák und der Pianistin Eliška Nováková geboren. Nachdem sie in Italien die Flöte zu lernen begann, ging sie auf die Hochschule für Musik in Stuttgart, um bei Professor Klaus Schochow zu studieren. Später zog sie nach Paris, wo sie ihr Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris mit Michel Debost fortsetzte.

Sie gewann mehrere internationale Wettbewerbe einschließlich Palmi, Ancona und Stresa, den Rotary-Preis Stuttgart, den Stipendiumpreis Darmstadt und den Pro Musicis Preis Paris/New York. Zwischen 1988 und 2006 war sie Soloflötistin am Kammerorchester der Stadt Paris. Sie trat als Solistin an vielen bekannten Festivals und Bühnen auf (Salle Pleyel und Theatre des Champs Elysées - Paris, Carnegie Hall - New York, City Hall Theater - Hong Kong, Leo S. Bing-Theater - Los Angeles, Auditorio Leon de Greiff - Bogotá, Auditorio Nacional Madrid, Festival Prager Frühling, La Quincena San Sebastian, Spanien, Shanghai Symphony Hall...) sowie mit vielen verschiedenen Kammer- und Neue Musik Ensembles aus Frankreich, Spanien,der Tschechischen Republik und China.

Sie hat für Radio, Fernsehen und für viele verschiedene Labels aufgenommen. Ihre CD mit Musik von Camille Saint-Saëns (Odelette und Romance für Flöte und Orchester, EMI France) wurde mit dem "Diapason d'Or" in Frankreich ausgezeichnet, ihre CD mit der Tschechischen Musik des 20. Jahrhunderts (LH Promotions) wurde mit der höchsten Punktzahl in der Tschechischen Musikzeitung "Harmonie" gewertet.

Clara Novakova hat in Paris und Valencia (Spanien) gelehrt, Zudem wird sie regelmäßig eingeladen, in vielen Ländern in Europa, Asien, Kanada und Mittel- und Südamerika Meisterkurse
zu führen. Sie ist seit 2013 Professor für Flöte an der Soochow University in Suzhou, China.

Clara Novakova (1).JPG thumb 1024 - am Theater an der Rott