Stückdetails

Mirandolina

Regie: Uwe Lohr
Ausstattung: Gerrit von Mettingen
Mit: Rüdiger Bach, Guido Frank, Max Gnant, Markus Krenek, Johanna Martin, Elisabeth Nelhiebel, Martin Puhl, Constanze Rückert, Carolin Waltsgott
Dramaturgie: Elke Maria Schwab
Spieldauer: ca. 100 min plus Pause
Pause: nach ca. 60 min

ACHTUNG: eingeschränkte Anzahl an Sitzplätzen, Reservierung für Sitzplätze an Tischen erforderlich

Wir danken unserem Sponsor BMW Kimbeck.

DatumBeginnSpielortAboKarten
Premi­ere:
Do, 28.6.1819.30 UhrFischbrunnenplatz Eggenfelden
 
Wei­te­re Ter­mi­ne:
Fr, 29.6.1819.30 UhrFischbrunnenplatz Eggenfelden
Sa, 30.6.1819.30 UhrFischbrunnenplatz Eggenfelden
So, 1.7.1819.30 UhrFischbrunnenplatz Eggenfelden
Do, 5.7.1819.30 UhrFischbrunnenplatz Eggenfelden
Fr, 6.7.1819.30 UhrFischbrunnenplatz Eggenfelden
Sa, 7.7.1819.30 UhrFischbrunnenplatz Eggenfelden
So, 8.7.18
Zum letzten Mal
19.30 UhrFischbrunnenplatz Eggenfelden
SchauspielKomödie

Die hübsche und intelligente Wirtin Mirandolina führt in Florenz ein Gasthaus, das sie von ihrem Vater geerbt hat. Dort logieren zwei besondere Gäste: der verarmte Marquis von Forlipopoli und der reiche Graf von Albafiorita. Beide buhlen um die Gunst der stolzen Wirtin, werden aber immer wieder abgewiesen.

So sehr Mirandolina das Werben der beiden ignoriert und belächelt, so sehr lässt es sie nicht in Ruhe, dass der dritte Gast, der Frauen verachtende und hochmütige Cavaliere di Ripafratta, von ihr absolut nichts zu wollen scheint.

Obwohl Mirandolina ihrem Kellner Fabrizio längst zugeneigt ist, beginnt sie voll List ein Spiel mit dem Feuer und dem Ziel, den Frauenhasser in sich verliebt zu machen. Mit Charme, Gewandtheit, Klugheit und Liebreiz – kurz mit den Waffen einer Frau – glückt ihr das Unternehmen. Der frauenfeindliche Cavaliere verwandelt sich in einen feurigen Liebhaber.

Ein sehenswertes Panoptikum illustrer Gäste macht Mirandolinas Gasthaus zu einem amüsanten und abwechslungsreichen Schauplatz komischer Situationen. Ideal also um die Spielzeit 2017 / 2018 unter freiem Himmel und mit stilvollem italienischen Ambiente ausklingen zu lassen.