Stückdetails

SILK Fluegge YOUTH Intervention „Disaster - Keine Zeit für Freiheit"

Pause: keine

Inszenierung, Regie, Choreografie: Silke Grabinger
Produktionsleitung: Olga Swietlicka
Dramaturgische Beratung: Emil Felhofer
Musik: Ivan Shopov
Kostüme: Bianca Fladerer
Tanz & Performance: Kirin Espana, Emil Felhofer, Fabian Janicek, Adelina Nita, Olga Swietlicka

 

DatumBeginnSpielortAboKarten
Premi­ere:
Fr, 23.3.1819.30 UhrGroßes Haus
Theater Extra

70 junge Menschen. Eine Masse. Eine Masse die Potenzial zur Neugestaltung aber auch Zerstörung hat.
Eine Masse die vermeintlich eine Richtung braucht. Um ihr Potenzial zu entfalten.
Richtung birgt aber auch Gefahr in sich, ihr Potenzial zu zerstören.

5 Künstler*innen versuchen zu ordnen, Richtung zu geben. An der Grenze zwischen Fördern und Kontrollieren.
Fragen nach Autorität und Individualität werden gestellt, braucht die Masse eine Autorität von Außen? Autorität und Hierarchie innerhalb der Gruppe?
Ist meine Identität ein Ausdruck von Zugehörigkeit oder Abgrenzung? Welchen Kategorien ordnen wir uns unter? Welche lehnen wir ab?
Will die Masse überhaupt ihre Situation neu erfinden?

„Ich wurde zum Teil der Masse,
ich ging vollkommen in ihr auf,
ich spürte nicht den leisesten Widerstand gegen das,
was sie unternahm. „
Elias Canetti, Masse und Macht

Eine Koproduktion von SILK Fluegge und Theater an der Rott. Mit Unterstützung der Mittelschule Eggenfelden.