Stückdetails

All das Schöne

Regie: Uwe Lohr
Mit: Elisabeth Nelhiebel
Spieldauer: ca. 90 min

In Zusammenarbeit mit dem Bündnis gegen Depression Rottal-Inn e.V.

DatumBeginnSpielortAboKarten
Premi­ere:
So, 3.11.1918.30 UhrTheatercafé
VVK ab 09.09.
 
Wei­te­re Ter­mi­ne:
Fr, 15.11.1919.30 UhrTheatercafé
VVK ab 09.09.
Do, 5.12.1919.30 UhrTheatercafé
VVK ab 09.09.
Fr, 13.12.1919.30 UhrTheatercafé
VVK ab 09.09.
Mo, 30.12.1919.30 UhrTheatercafé
VVK ab 09.09.
Do, 16.1.2019.30 UhrTheatercafé
VVK ab 09.09.
Do, 5.3.2019.30 UhrTheatercafé
VVK ab 09.09.
Do, 12.3.2019.30 UhrTheatercafé
VVK ab 09.09.
Mi, 13.5.20
Zum letzten Mal
19.30 UhrTheatercafé
VVK ab 09.09.
SchauspielMonolog

Der britische Erfolgsautor und Regisseur Duncan Macmillan hat einen lebensbejahenden, mitunter humorvollen Monolog über ein todernstes Thema geschrieben und dies auf berührende, herzergreifende Art. Wie reagiert man als Kind auf den Selbstmordversuch seiner Mutter? Das Kind im Stück beginnt eine Liste zu schreiben und aufzuzählen, was alles an der Welt schön ist: 1. Eiscreme … 4. Die Farbe Gelb … 9. Schokolade … 201. Hängematten … 315. Der Geruch von alten Büchern … 516. Etwas gewinnen … 823. Nacktbaden … 993. Nachtisch als Hauptgericht essen … 999. Sonnenschein … eine beinah unendliche Liste. Die Tochter hofft, dass die Mutter diese Liste wirklich liest, dass mit ihrer Hilfe ihre Depression aufhört und ihr Leben, sowie das der ganzen Familie positiv weitergeht. "All das Schöne" ist ein Stück über das perfekte Gleichgewicht zwischen dem, was einen am Leben verzweifeln lässt, und dem, was es so wunderbar macht.